19 Wanderwege zu den schönsten Orten Formenteras

Fahrradfahren auf Formentera

Formentera ist mit einer Fläche von 82 Quadratkilometern und einer Länge von 19 Kilometern nicht nur die kleinste Insel der Balearen, sondern durch die feinen Sandstrände und die beeindruckenden Landschaften auch ein wahres Inselparadies, das den Besuchern vielfältige Möglichkeiten bietet. Wer einen Urlaub auf Formentera plant, der benötigt nicht einmal einen Mietwagen, denn alle Sehenswürdigkeiten können entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Für Wanderer bietet die Insel außerdem ein großzügiges und beschildertes Wegenetzwerk. Insgesamt stehen verschiedene Rad- oder Fußwege zur Verfügung, die über die ganze Insel verlaufen und zu den schönsten Orten der Insel führen.

Rutas verdas – Formentera zu Fuß oder auf dem Rad entdecken!

Neben den Rad- und Fußwegen können die Touristen die Insel auch über die rutas verdas (Grüne Routen) erkunden. Die Wege der Grünen Routen führen durch landschaftlich ansprechende Gebiete, fernab der ausgebauten Straßen. Die alten Wege wurden wieder instand gesetzt und führen entfernt von Asphaltwegen über die ganze Insel. Wer die Schönheit der Insel von einer anderen Seite kennenlernen möchte, sollte unbedingt eine der Grünen Routen nutzen und inmitten der unberührten Natur zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel oder zu verborgenen Strandabschnitten wandern. Übrigens: Hier finden Sie eine Checkliste für den Wander-Urlaub.

Das Ayuntamiento de Formentera hat eine ausführliche Broschüre herausgegeben, in welcher die insgesamt 19 verschiedenen Routen der rutas verdas beschrieben sind. Diese Routen sind allesamt überaus gut beschildert, sodass man stets den rechten Pfad findet. Durch eine Wanderung auf diesen Pfaden kann jeder Urlauber die Insel Formentera näher kennenlernen und sich zudem aktiv an der atemberaubenden Natur erfreuen und zudem die Umwelt schonen. Dank der ausführlichen Broschüre sowie der ebenso ausführlichen Beschilderung kann man sich stets gut orientieren – sogar auf den meist abseits der normalen Straße befindlichen Wanderwegen. Sämtliche Routen können optimal zu Fuß begangen werden. Besonders empfehlenswert ist etwa der Aufstieg entlang der Küste hinauf auf La Mola, welcher auf dem alten Römerweg entlang führt.

Weitere Routen auf Formentera führen den Urlauber etwa durch Weinbaugebiete, durch unter Naturschutz stehende Pinien- und Dünenlandschaften. Neben einem genussreichen Blick über Puerto de La Savina, dem Haupthafen von Formentera, sowie der atemberaubenden Aussicht auf die herrlichen Strände und Buchten der Insel führen die Wanderpfade auch vorbei an sehenswerten Gebäuden, wie etwa an für die Insel typischen Steinhäusern, Bootshäusern oder Fischerhütten. Auf der Baleareninsel Formentera findet sich auch eine beeindruckende Vogelwelt wieder, wie zum Beispiel die Korallenmöwe, der Sandregenpfeifer, der Eleonorenfalke oder der Sichelstrandläufer.