Sicherung des Fischbestands auf Formentera

In den Gewässern um die Felseninsel s’Espardell wurden 150 Goldbrassen aus vom Amt für Landwirtschaft und Fischerei ausgesetzt, die Fische stammen aus spanischen Fischzuchten.
Mit der Aktion soll der Fischbestand in den Gewässern um Formentera gesichert werden damit der lokale Fischfang erhalten bleibt.


Die ausgesetzten Goldbrassen sind im Fortpflanzungsalter, jeder Fisch wird voraussichtlich 100 Fischeier produzieren.

Alle Fischer sind vom Rathaus von Formentera aufgefordert, jeden Fang einer der markierten Fische mit genauen Angaben über Fangdatum, Fanggebiet, Fangmethode, Größe, Gewicht und Identitätsnummer dem zuständigen Amt beim Inselrat mitzuteilen.

Abgelieferte Informationen werden vom Amt für Fischerei prämiert. Die Verwaltungsstelle des Programms ist unter der Telefonnummer 0034 / 971 / 672335 zu erreichen.