Appartements Paraiso de los Pinos in San Francisco

➔ Jetzt buchen

Lage

Die Appartementanlage liegt circa drei Kilometer vom Zentrum San Franciscos entfernt am Playa Migjorn. Bis zum Strand sind es rund 500 Meter, in der Nähe befindet sich ein Supermarkt.

Ausstattung

Die Ferienanlage besteht aus mehreren Reihenbungalows. Die Anlage verfügt über eine Swimmingpool mit Sonnenterrasse. In einem der Gebäude befindet sich die Bar und Cafeteria sowie die Rezeption.

Unterkunft

Appartements Typ A: Kombinierter Wohn-/Schlafraum, separates Schlafzimmer, Kitchenette, Essecke, Dusche/WC, Sat-TV, Mietsafe, Balkon oder Terasse. Größe des Appartemens ca. 35 qm. Maximale Belegung: 3 Erwachsene + 1 Kind.

Appartements Typ B: Etwas kleiner als Typ A (ca. 28 qm) bei mit Terasse/Dachterasse und teilweise mit Kamin bei ansonsten identischer Ausstattung. Maximale Belegung: 3 Erwachsene.

Appartements Typ C: Identisch eingerichtet wie Typ A, verfügen aber über ein zweites separates Schlafzimmer. Größe ca. 40 qm. Maximale Belegung: 5 Erwachsene + 1 Kind.

Verpflegung

Wahlweise mit Halbpension: erweitertes Frühstück, Abends Menü.

Unterhaltung

In der Nähe befindet sich ein Fahrradverleih sowie ein Tennisplatz.

Galerie

24 Kommentare zu “Appartements Paraiso de los Pinos in San Francisco”

  1. Wir sind soeben zurück aus unserem 14-tägigen(20.09.-04.10.2008) Urlaub auf Formentera und können nur sagen:

    Die Anlage hat uns sehr gut gefallen. Wir hatten das Apptement Nr. 8 mit Seeblick, ausreichender Küchenausstattung (wichtig für uns Selbstversorger)und zwei Balkonen. Das ist wichtig, da der kleinere Balkon zur Nordseite ausgerichtet ist und damit für eine Siesta wegen der doch sehr starken Sonneneinstrahlung auf dem großeren Balkon besser geeignet ist. Es ist herrlich, abends noch einmal in den sehr großen Pool zu steigen und sich Appetit für das Abendessen anzuschwimmen, das man dann auf dem Balkon bei untergehender Sonne einnehmen kann.

    Die Anlage ist angenehm ruhig auch bei Vollbelegung und liegt wenn auch abgelegen sehr schön. Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben und zur Hauptstadt sind es per pedes auch nur 25 Minuten.

    Wir komme wieder und hoffen, dieses Appartement wieder bekommen zu können.

  2. Ich war mit meinem Mann und Tochter (7 Jahre)vom 12.07.2008-26.07.2008 im Paraiso de los Pinos (in den Vorjahren waren wir gerne im La Palmera, haben dort aber kein Appartement mehr ergattern können). In Eine sehr sehr schöne Anlage. Absolut gepflegt und sauber. Liebe nette Angestellte und ein herrlicher Pool (wunderbar zu nutzen, sollte es mal wieder eine kleine Seegrasplage am Playa Migjorn geben und man keinen fahrbaren Untersatz hat;-))runden alles ab. Der Strand ist in unmittelbarer Nähe genauso wie die herrlichste Strandbar in der man hervorragend essen kann und zum Sonnenuntergang lecker Sangria Blanka trinken kann. Wir würden jederzeit wieder dort unseren Urlaub verbringen.

  3. Die Anlage ist nicht unbedingt der Brüller.
    Mit Kindern nur bedingt empfhelnswert.
    Keine Cafeteria,kein Restaurant,keine Bar.
    Appartements teilweise sehr verwohnt.(zb.Appartement Nr.19.)Fahre seit fast 30 Jahren nach Formentera,habe aber noch nie eine Anlage angetroffen die mich so wenig begeistert hat wie diese.
    Der Zimmerservice war dagegen super.
    Wir werden demnächst wieder in anderen Ecken von Formentera Urlaub machen.

  4. Wir waren vom 29.09. bis 06.10.2007 mit Freunden in 2 verschiedenen Appartements in der 1. Etage also mit Balkon. Wir hatten die Nr. 9 und waren sehr zufrieden. Der Empfang an der Rezeption war sehr freundlich. Unser Appartement war sauber und ansprechend eingerichtet. Der Pool war ab 9.00 – 20.00 Uhr zu benutzen und wurde jeden morgen gereinigt. Wir bekamen in der Woche 3 x neue Handtücher und ausreichend Klopapier (:-). Gereinigt wurde unseres Wissens 1x, aber für uns reichte das auch. Es waren ausreichend und sauber Geschirr und Töpfe da. Die Lage ist etwas außerhalb und nicht am schönsten Strand, der ist ohne Zweifel im Norden der Insel. Gegessen haben wir gerne bei Carlos am Strand oder auch in der Fonda Pepe (Inkneipe), wo wir vor 30 Jahren übernachteten. Einkaufen kann man 5-10 Minuten entfernt in diversen Supermärkten. Ein Fahrrad, Mofa oder Auto ist sicherlich sehr wichtig, kann man dort an Ort und Stelle sofort mieten. Für 1 Fahrrad haben wir Euro 27,00 für 6 Tage bezahlt.
    Wir hatten keinen Lärm, trotz Ferienzeit. Eine Taschenlampe ist sehr nützlich, da es im Oktober schon um 21.00 Uhr dunkel wird und außerhalb der Anlage teilweise sehr finster ist ohne Vollmond. Alles in allem eine nette kleine Anlage, wo das Preis Leistungsverhältnis für uns gestimmt hat und wir sicherlich gerne weiterempfehlen können, auch für Eltern mit Kindern, die unten die Terassenwohnungen bekommen, da diese den direkten Zugang zum Pool haben. Über die Qualität des Essen bei Halbpension können wir keine Angaben machen, da wir nur Übernachtung gebucht hatten.

  5. Wir sind vor 4 Tagen erst da gewesen (07.2007), und ich kann nur sagen wer anspruchslos ist und ein dickes Fell hat dem macht das ganze nichts aus.
    Ich bin mir nicht sicher ob die Bewertungen die hier bis jetzt abgegeben wurden echt sind. Die Insel und vor allem ihre Strände sind traumhaft keine Frage, aber nicht diese Unterkunft.
    In den 2 Wochen wurde nur 3 mal saubergemacht und das absolut miserabel. Und es fehlte immer Klopapier, und bei der Nachfrage an der selten besetzten Rezeption, teilte man uns sehr unfreundlich mit das wir uns das eigentlich selber kaufen müssten. Obwohl wir ja HP gebucht hatten…
    Zum Essen mussten wir immer zum se eufabiet oder so :-)ein paar hundert Meter weiter. Das Frühstück dort war 2 Wochen immer das selbe absolut keine Abwechselung und nichts für einen „Gernfrühstücker“, aber das ist für Spanien ja normal.Das Abendessen war in den 2 Wochen vielleicht 2 mal ganz OK aber sonst trieb es der Hunger rein. Das Personal war bis auf wenige Ausnahmen eigentlich nur zu den Italienern freundlich. Die glücklicherweise in dieser Anlage nicht in all zu großen Mengen vorhanden waren,denn
    dann war es vorbei mit der Ruhe.Denn die fahren mit ihren sehr laut knatternden Roller Tag und Nacht durch die Gegend,und feiern ihre Partys nach dem morgendlichen nach Hause kommen noch weiter.
    Und dann sind da noch die Eigentümer, meist Spanier die in der Anlage Appartements besitzen und dort auch Freien machen.
    Die haben ja gerne Hunde dabei(ich habe selber einen Boxer)aber die lassen ihre Hunde nachts nicht in die Wohnung. Und was macht dann ein allein gelassner Hund ganz gerne? Richtig…
    Er Bellt die ganze Nacht.
    OK, wir hatten das Appartements mit dem geilsten Meerblick, aber mehr auch nicht.
    Ich bin sonst nicht so, wir haben auch das Beste aus dem Urlaub gemacht. Ich hatte auch keine Lust mich bei der Reiseleitung zu beschweren, denn das ist nicht meine Art, aber ich musste hiermit meinen „Frust“ über diese miserable Führung dieser Anlage loswerden. Also „Ihr“ wer auch immer, macht euch mal Gedanken.
    Gruß Ralf Metzler aus Essen

  6. Silvia + Ralf Reinhold, Düsseldorf, 26.07.2006

    Urlaub Formentera, App. Paraiso de los Pinos,
    Es Mal Pas 08. bis 22.07.06
    Die Appartement-Anlage ist sehr schön gelegen, das Restaurant und die Toiletten sehr sauber (es wurde täglich mehrmals geputzt). Das Frühstücks- und auch Abendessen-Buffet war reichhaltig, für jeden Geschmack etwas dabei und was für mich wichtig war, es gab ständig etwas anderes und keine Wiederholung des Menüs während den 14 Tagen. Die Bedienung und auch das Reinigungspersonal war immer gut gelaunt und auch den Gästen gegenüber sehr zuvorkommend. Die Appartements sind groß und man hat viel Platz. Der Naturstrand in Es Mal Pas ist nicht für jeden etwas, da hier von den umliegenden Felsen abgerissenes Seegras angeschwemmt wird. Mir persönlich hat das nichts ausgemacht, der Strand ist halt naturbelassen, aber trotzdem sauber.Alles in allem hat meinem Mann und mir dieser 14-tägige Urlaub sehr gut gefallen und wir
    werden auf jeden Fall wiederkommen. Ich kann hier guten Gewissens die höchste Punktzahl für Unterkunft, Verpflegung und das Personal geben.

  7. Wir waren 2000 in dieser Anlage, da war unsere kleine Maus 11 Monate alt und wir waren wirklich zufrieden. Also alles übersichtlich, nettes personal und super sauber. Wir können es nur weiter emfehlen vor allem für Familien mit Kindern.

  8. Wir waren vom 28.05.-10.06.2006 in der Anlage mit Halbpension, in einem der Appartments, die in der ersten Etage liegen. Man muß sich das so vorstellen, dass die Appartments in einer Reihe gebaut sind. Die Parterre-App habe einen Zugang über die Poolseite,die App. in der ersten Etage den Eingang auf der gegenüberliegenden Seite, wobei nach dem Eintritt in das App. eine Treppe hochführt.Die App in der 1.Etage haben eine geräumige Terasse zum Pool und eine winzige zur Landseite,auf der man aber gut sitzen kann.Würde immer ein App. in der 1. Etage nehmen,da im Parterre jeder auf die Terasse schauen kann. Architektonisch sehr gut gelöst, der Nachbar hing einem nicht auf der Pelle. App.selbst sehr geräumig und ansprechend, gut ausgestattete amerikanische Küchenzeile, sehr empfehlenswert. Bad: einfach, Warmwasserboiler erlaubt kein extensives Duschen, aber wir sind ja auf Formentera. Publikum: Deutsche und Italiener, viele Kinder „gut erzogen“, d.h.moderate Lautstärke und nicht „Super-Nanny“ bedürftig. Lage der Anlage: etwas weiter ab vom Schuß, ohne Fahrrad oder Roller sinnlos, aber mit dem Fahrrad ist alles perfekt zu erreichen. Anlage sehr gepflegt, Pool, der für Formenteraverhältnisse sehr groß ist, wird täglich gereinigt, Palmen und Büsche/Blumen.
    Essen: absolut o.k. Abends reichliche und frische Salatbar, Suppe, immer Fisch und Fleisch, Gemüse Kartoffeln/Pasta. Die Inhaberin spricht perfekt deutsch, also keine Sprachprobleme; das Personal war zunächst etwas muffig, wurde dann mit der Zeit aber sehr liebenswürdig. Kann die Anlage uneingeschränkt empfehlen, auch wenn wir beim nächsten Mal wieder etwas Individuelleres suchen werden (Weniger Menschen, Selbstverpflegung)

    Wer hinfährt hat einen schönen Urlaub vor sich.

  9. Im Oktober 2005 waren wir 1 Woche in der Anlage. Die App. sind sehr schön,sauber und groß, leider auch sehr hellhörig. Die Rezeption ist am Tag für 1,5 Std. besetzt, in der Zeit wird aber auch die Frühstückspause eingelegt- Fragen darf man also nicht haben. Die Anlage liegt sehr abseits – was man bei Buchung berücksichtigen sollte. Auch der schöne Strand der Playa Mitjorn (ohen Algen) ist ca. 20 Min. entfernt – die Anlage ist ein Urlaubsort für Leute in absoluter Abgeschiedenheit und Ruhe.

  10. Hola!
    Wir(2 Erwachsene und 1 Kind 2 Jahre) waren im August 2005 das erste mal auf Formentera! Die Insel ist wunderschön! Das Appartements war super und mit dem Essen waren wir immer zufrieden! Das Personal war sehr nett und die Anlage sehr gepflegt. Wir würden dort auf jeden Fall nochmal unseren Urlaub verbringen!

  11. Ich kenne diese Anlage seit dem ich klein bin! Ich habe auch schon viele andere gesehen doch in keiner war das Personal so freundlich und die Anlage so sauber. Das Personal spricht teilweise fließend deutsch. Für Großfamilien ist die Anlage nicht besonders gut geeignet, weil die Appartments etwas klein sind. Aber ansonsten ist es eine wunderschöne Anlage.

  12. Hola!
    Mein Mann und ich waren vom 13.09.- 27.09.03 das erste Mal auf Formentera. Das einzige was man dazu sagen kann:
    Alles einfach Supergeil!!!

  13. Mein Mann und ich waren im Sep. 2003 zum ersten Mal auf Formentera. Die Insel selbst ist ein Traum, die Anlage fanden wir persönlich nicht so prickelnd. Unser Zimmer (App. 1) lag ebenerdig und hatte lediglich einen Zugang zu einer nicht möblierten Dachterrasse. Das Schlafzimmer unserer Zimmernachbarn war durch einen ca. 2 x 2 m großen Innenhof von unserem getrennt. Die Zimmerreinigung ließ auch zu wünschen übrig. Meist haben wir nochmal durchfegen müssen. Das Frühstück war spartanisch. Abends gab es jeweils 2 Gerichte zur auswahl (beide immer sehr lecker) und mehrere Gemüsebeilagen. Außerdem ein tolles Salatbuffet. Zu einem nicht mit Seegras bedeckten Strand muß man einige Minuten gehen (oder mit dem Fahrrad bzw. Moped fahren). Ein ruhiges Plätzchen findet man immer. Wir würden jederzeit wieder nach Formentera fahren, jedoch nicht nochmal in das Hotel.

  14. Wir waren vom 23.08. bis 06.09.2003 in der Anlage und haben einen super schönen Urlaub verbracht. Das Appartement war sauber und geräumig. Verpflegt haben wir uns allerdings selber, weil wir es einfach auch gemütlicher finden. Allerdings braucht man schon ein Fahrzeug, um bequem an die zahlreichen traumhaften Strände der Insel zu gelangen. Wir waren zum 4ten Mal auf Formi aber zum ersten Mal in der Hauptsaison. Es war – besonders in Es Pujols – sehr voll, deshalb haben wir diese Anlage umsomehr genossen, weil es sehr ruhig und abgelegen ist. Da wir die nächsten Jahre in der Hauptsaison fahren müssen, ist die Anlage für uns die Nummer EINS. Als absolute Formi-Fans freuen wir uns schon tierisch auf den nächsten Urlaub. Wir grüßen auch noch Familie SCHOCK aus Krefeld.

  15. Mahlzeit,
    wir (Freundin und meiner einer) sind dieses Jahr (01.09-14.09) zum erstenmal auf „Formi“ gewesen.
    Das Hotel ist wirklich zu empfehlen. Zumindest was die Appartments angeht. Sehr groß und sehr sauber.
    Wer dieses Haus bucht, sollte sich für ein Appartment Kategorie A entscheiden. Das sind die größten. Wer von euch direkt mit dem Hotel sprechen möchte und sich ein Appartment reservieren möchte, sollte Haus Nr.: 12-14 nehmen.
    Die liegen nicht direkt am Pool und man hat eine tolle Aussicht aufs Meer.
    Fahrräder oder Roller sind bei den Torres-Brüdern sehr günstig und gut in „Schuß“.
    Jetzt noch was zum Thema Essen.
    Wer sich dazu entscheidet in diesem Hotel zu wohnen, sollte sich auf jeden Fall selber verpflegen!!!. Wir sind einige Male im Hoteleigenen Restaurant gewesen und es hat wirklich nicht geschmeckt (schlecht gewürzt ect.).
    Und dann zu guter letzt liefen im Restaurant noch allerhand Katzen rum, die an Stühlen und Tischbeinen und Mülleimern ihr „Revier“ markieren mußten. Leider ist uns das erst beim letzten Besuch im Rest. aufgefallen.
    Das war ziemlich wiederlich!!!
    Ich hoffe euch somit etwas weitergeholfen zu habe!!!
    Ach noch was: Wenn ihr wirklich guten Strandurlaub wollt, dann fahrt zum Illetes-Strand im Norden der Insel. Absolut vom Feinsten!!!
    Gruß Jürgen

  16. Wir waren gerade das erste mal im Paraiso,und kann sagen,daß es mir und meiner Familie Frau,Kind(4Jahre)und Mutter super gefallen hat.Das Appartment war super gepflegt und die Terasse war ein Traum Ca 60Qm nicht gelogen!!!Das Appartment wurde alle zwei Tage gesäubert+frische Handtücher und Bettzeug.Das Essen war allerdings nicht mehr A la Card sondern Buffet,wobei es in den zwei Wochen nicht einmal vorkam,daß wir zweimal das gleiche bakammen.Ich als absuluter Fisch und Salat Muffel hatte immer was leckeres zu essen gefunden.Der Pool war dank Ernesto sehr gepflegt,wobei die Kinder auch ihren Spaß hatten.Wer Mobil sein möchte, hat direkt vor Ort in der Rezeption die Möglichkeit sich etwas zu leihen.Das Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit,auch wenn es an manchen Tagen,wenn man zu spät zum Essen ging etwas dauerte bis die Theke wieder gefüllt worden ist.Wir hatten einmal das Pech oder Glück zuspät zu kommen,und konnten uns alles von der Karte bestellen was wir wollten ohne bezahlung.Auch wird man nicht von der Terasse geschäucht,wenn es Abends bei einem leckeren San Migel mal später wird,und die Mädels Feierabend machen möchten.Alles in allem fahren wir wieder hin.Und laßt euch von den schlechten Bewertungen, nicht verrückt machen, war bei mir nämlich so und es ist genaudas gegenteil eingetroffen).
    Sonnige grüße Marcel

  17. Die Unterkunft sowie die gesamte Anlage machen einen sehr gepflegten Eindruck. Daß das Salzwasser, daß aus den Leitungen kommt dem Bauwerk insbesondere im Bad zu schaffen macht läßt sich sicher nicht vermeiden, aber als „ungepflegt“ kann man das Hotel deswegen sicher nicht bezeichnen!
    Die Verpflegung war ausgezeichnet. Weder das Frühstück noch das Abendessen vom Buffet ließ Wünsche offen.
    Das Personal ist immer hilfsbereit und zuvorkommend. Wirklich nett.
    Das Hotel ist empfehlenswert.

  18. Wir haben gerade drei Wochen in der Anlage verbracht. Wir haben im Nebenhaus gewohnt, welches uns persönlich besser gefallen hat. Die App. sind sauber und gut gepflegt. Die Verpflegung wurde jetzt auf Buffet umgestellt. Die Auswahl ist nicht berauschend und mit dem Nachfühlen der Speisen hapert es noch, das Essen ist jedoch schmackhaft.

    TIPP: Alltours-Gäste haben die Möglichkeit nach (reduzierter) Speisekarte d.h. a la Carte zu bestellen (wenn das Buffet nicht zusagt).
    Das Personal ist kühl und distanziert (wirk oft unfreundlich). Man hat oft das Gefühl man stört.
    Wir waren zum zweiten mal dort und würden wieder hinfahren.

  19. Wir fahren jetzt im August zum 5. Mal in Folge ins Paraiso. Es gefällt uns dort so gut, weil die Appartements individuell und gut ausgestattet sind, der Supermarkt, weil wir uns selbst verpflegen, nur um die Ecke, und das Personal, vor allem Rachel und Mercedes, immer freundlich und hilfsbereit ist. Wir empfehlen Formentera nicht an Freunde usw., damit es nicht so überlaufen wie die anderen Balearen wird. *g*

  20. Wir sind als 4-köpfige Familie seit 8 Jahren Gäste dieser Anlage. Die Anlage liegt ruhig gelegen und der Supermarkt liegt in der Nähe und
    Juan betreibt seit Jahren dort den Fahrradverleih.
    ABER, an dieser Anlage ist schon lange nichts meht repariert worden, der Putz fällt von den Wänden, der Pool bräuchte längst einen neuen Anstrich und die Toiletten,….na ja.
    Warum der Reiseveranstalter alltours hier immer noch den Spezial-Tip mit viel Sternen vergibt, kann ich nicht verstehen!!!

  21. War im Sommer 2001 mit Mann und 14jähr. Sohn da. Wir haben in dem höchsten Gebäude der Anlage ganz oben unser App. gehabt und somit einen superschönen Ausblick aufs Meer. Es gibt allerdings App. dort, die ebenerdig und direkt am Pool gelegen sind. Das stelle ich mir nicht so super vor. Wir haben uns selbst verpflegt. Das würde ich jedem raten. Morgens holt man sich frische Brötchen im kleinen Supermarkt in der benachbarten Anlage Ses Eufabietes (auch sehr empfehlenswert!) und abends kann man immer irgendwo günstig essen gehen (z.B. im „Se Platgeta“ direkt am Mitjorn-Strand. Von der Anlage aus einfach am Strand entlang. Ca. 10 Minuten). Na ja, dass muss jeder selbst wissen. Aber die Pensionsgäste, die abends immer an ihrem Tisch gesessen haben, haben mir irgendwie leid getan. Das Personal war sehr nett und die Zimmer o.k.! Also, ich würde da schon wieder hinfahren.Allerdings muss man sich ein Fahrrad, einen Roller oder ein Auto (ganz in der Nähe bei den Torres-Brüdern)leihen, um in den Ort zu gelangen oder an einen der schöneren Strände zu fahren.
    Andrea

  22. Wir waren im Juli 2002 dort.
    Das Frühstück ist typisch spanisch. Das Abendessen kann man sich aus der recht umfangreichen Speisekarte bestellen.
    Die Unterkunft ist sehr gut – wir wohnten nicht in der Hauptanlage. Das Personal war sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Ich kann das Hotel nur weiterempfehlen.

  23. Ferienanlage mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis (exclusiv Alltours). Wir waren im Mai 2002 in dieser Anlage und waren sehr zufrieden. Die Lage am Ende des Playa Mitjorn ist nur eingeschrängt gut, da es sehr viel Seegras gab. Mit dem Fahrrad ist man unabhängig und kann die Umgebung gut erkunden. Zur Verpfegung können wir nichts viel sagen, da wir ohne gebucht haben. Sind im Mai 2003 wieder da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.