Appartements Maria in Es Pujols

Appartements Maria in Es Pujols

➔ Jetzt buchen

Lage

In einer Seitenstraße von Es Pujols gelegen. Die Bucht von Es Pujols ist etwa 100 Meter entfernt, bis zum Dorfzentrum von Es Pujols sind es 5 Gehminuten.

Ausstattung

Die Appartementanlage verfügt über 23 Wohneinheiten. Die Rezeption teilt sich das Appartementhaus mit dem benachtbarten Hotel Tahiti.

Unterkunft

Studio
Kombinierter Wohn-/Schlafraum, Kitchenette, Bad/WC, Klimaanlage und TV (Sat).
Maximale Belegung: 3 Erwachsene

Appartement
Zusätzlich separate Küche bzw. Kitchenette im Wohnraum und Balkon.
Maximale Belegung: 4-5 Erwachsene (je nach Typ)

Kontakt

Calle Fonoll Mari 30
07871 Es Pujols
Formentera/Spanien

Tel: 0034 / 971 / 328122
Fax: 0034 / 971 / 328817

Sonstiges

Das Mitbringen von kleineren Hunden ist auf Anfrage möglich.

20 Kommentare zu “Appartements Maria in Es Pujols”

  1. Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal im App. Maria und waren begeistert. Sehr sauber, regelmäßiger Handtuch- und Bettwäschewechsel. 2mal die Woche wurde geputzt. Personal super freundlich.
    Etwas hellhörig, aber man kann im Urlaub ja morgens länger schlafen.
    Wir waren sicher nicht zum letzten Mal in diesem Haus.

  2. Wir waren Ende Juni im Maria und ich muss sagen uns hats gut gefallen. Unser Zimmer war sehr sauber, ok die Einrichtung ist schon ein bisschen abgenutzt aber um den Preis kann man halt kein 5 Sterne Hotel erwarten. Wir hatten ein großes Appartment zu zweit, das war uns schon fast ein bisschen zu groß aber der Vorteil war, dass wir 3 Balkone hatten (Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer). Da das Appartment zur Straßenseite lag, wars ein bisschen laut da gegenüber eine Bar ist die noch relativ lang geöffnet ist. Hat uns aber absolut nicht gestört, die Musik war echt angenehm und am besten ist es sowieso den Abend in dieser Bar ausklingen zu lassen, die Drinks sind super und die Atmosphäre Wahnsinn. Entschädigt hat uns auch der tolle Meerblick den man halt nur von den Zimmern auf der Straßenseite hat.
    Der Strand liegt wirklich gleich vor der Haustüre, so wies im Prospekt versprochen wurde. Der Strand ist sehr gepflegt. Das einzige was man wissen sollte ist, dass es im Maria keine Rezeption gibt. Man muss zum Nachbarhotel-dem Tahiti- gehen und dort ein- und auschecken.
    Alles in allem waren wir sehr zufrieden und würden jederzeit wieder hinfahren. Absolut empfehlen würde ich sich einen Roller zu mieten und die Strände zu erkundschaften, das war ein tolles Erlebnis.
    Formentera hat mit uns auf jeden Fall 2 Fans mehr.

  3. Die Gedanken sind noch frisch wir waren vom 16.07.09.-30.07.09 auf Formentera im Arppartmens Maria Ich war erstaunt wie wir das Arppartment betreten haben die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig wir mußten uns erst Beschweren dann hat es einigermaßen geklappt.Die Außstattung des Arppartment lässt sehr zu wünschen übrig es befindet sich keine Kaffeemaschiene noch wederein Wasserkocher im Appartment,Den Herd kann man nur als Raucher in betrieb nehmen,oder man besorgt sich ein Feuerzeug fur 2Euro ansonnsten ist man aufgeschmissen,Nachts ist es halt sehr laut da sich keiner drum kümmert und der schlaf dann zu kurz kommt.Ich muß aber sagen ich habe wenig davon beeintrucken lassen habe trotzdem meinen Urlaub genossen.

  4. Wir waren für eine Woche (31.08. – 06.09.2008) im App. Maria untergebracht. Die Wohnung (für 4-5 Personen) hatte insgesamt 3 Balkone (jeweils an den Schlafzimmern einen recht großen und einen eher kleinen an der Küche/Wohnbereich). Die Küche war leider nicht mit viel Ablagefläche ausgestattet – wenn man sich selber verpflegen möchte, hat man nicht sehr viel Platz, um die Einkäufe zu lagern. Das war aber auch (unserer Meinung nach) das einzige Manko der Wohnung. Bis zum Strand kann man fast fallen (die 100 Meter, die im Katalog beschrieben werden treffen es tatsächlich!) Bei Fragen konnten wir uns jederzeit an die Rezeption des Hotes Tahiti wenden. Ein Handtuchwechsel / Reinigung der Wohnung erfolgte bei uns 2x (also absolut ausreichend). Am Abreisetag (bis 12 Uhr sollte man die Zimmer verlassen) konnten wir unsere Koffer im Hotel Tahiti unterstellen und bis die restliche Zeit am Pool verbringen und auch im Hotel Tahiti duschen (zwar nur im Außenbereich – kalt – aber immerhin!). Wenn man an der Strandpromenade rechts läuft und an der letzten Möglichkeit zum Strand zu gelangen abbiegt, dann kommt man zu Bartolo (blaue Hütte) und kann den besten Fleischspieß essen. Hier sollte man allerdings möglichst vorbestellen, da er nicht immer alles vorrätig hat (sehr lecker!)

  5. Heute ist der 10.07.08 . Sind heute nach zwei Wochen Aufenthalt zurück gekommen, und sind sehr positiv überrascht gewesen. Wir hatten ein super großes App. In jedem Zimmer gab es eine Klimaanlage,große Wohnküche, alle 3 Tage frische Handtücher und einen super Pool im Haupthaus. Wir waren 5 Personen und alle sehr zufrieden. Das einzige etwas störende war das Bierlokal gegenüber hatte abends oft noch lang die Musik an. Aber trotzallem ein super Urlaub und nettes Personal.

  6. Wir waren im September / Oktober 2006 auf Formentera. Wir hatten zu viert ein Appartement mit 2 Schlafzimmern und einem kombinierten Wohn- / Küchenbereich. Küche war neu, die Schlafzimmer auch. Wir hatten 2 Balkone. Insgesamt alles sauber, ordentlich und neu renoviert (und ich bin wirklich empfindlich gegenüber unidentifizierbaren Flecken oder Gerüchen auf Möbeln, Wänden oder im Bett – bei Maria war alles vollkommen in Ordnung, roch gut und es war sauber). Besonders aufgefallen sind mir die Klimaanlagen, die (in jedem der Schlafräume und in der Küche/Wohnzimmer) ganz neu und flüsterleise sind (leistungsstark ohne Geräusche – das ist mir bisher in keinem Urlaub begegnet).
    Gereinigt wurde 2x die Woche, das war für uns ausreichend. Die Zimmer und Balkone lagen zur Straße heraus. Das Gebäude ist hellhörig. Motorräder auf der Straße waren nachts zu hören. Die Fenster konnten aber nachts geschlossen bleiben, da die Klimaanlage so angenehm leise und stark ist.
    Fazit: Maria – immer wieder gerne.

  7. Hallo, auch wir müssen das mal Maria loben: wir waren 2006 das erste mal dort, dafür gleich zweimal, im Juli und Oktober. Im Juli waren wir zu viert und hatten ein wunderschönes, grosses Appartement mit zwei separaten Schlafzimmern und Balkonen zur Strasse hin. Service war vollkommen o.k. – Im Herbst hatten wir (da diesesmal nur zu dritt) ein kleineres Appartement mit nur einem separtem Schlafzimmer und Zustellbett im Wohnbereich. Aber wieder zwei Balkone und eine kleine separate Küche.

  8. Hallo,
    mein Freund und ich waren vom 9. bis 23. Juli auf Formentera. Wir wohnten im Appartment Maria und ich möchte diese Gelegenheit nutzen um alle schlechten Kritiken über das Haus zu revidieren! Wir hatten ein großes, sehr helles Studio, das allem Anschein nach frisch renoviert war. Der Küchenbereich sah top aus, wie neu; das Bad ebenso und die Einrichtung war einfach zum Wohlfühlen! Reinigung, Handtuchwechsel und Bettwäschewechsel erfolgten in regelmäßigen Abständen, das Personal war (zu uns jedenfalls) sehr freundlich und im benachbarten Hotel Tahiti fand man bei Problemen immer Hilfe bei der deutschsprachigen Hotelleitung.

    Wir haben uns im Maria auf jeden Fall super wohl gefühlt und können es daher nur weiterempfehlen!!!

  9. Hallo,
    wir waren schon häufig auf Formentera und das wird wohl auch so weitergehen hoffe ich 🙂
    Auch im Apt. Maria waren wir insgesamt 3 mal in
    verschiedenen Apartments. Sicher ist das Haus sehr schlicht gehalten und hellhörig. Aber das ist bisher jedes Apartment auf Formentera gewesen. Die Zentrumnahe und trotzdem relativ ruhige Lage hat mich jedoch immer dafür entschädigt !!!!
    Auch die Zimmer wurden regelmässig gesäubert und Handtücher gab es soviele man wollte. Die deutschsprachige Rezeption des Hotel Tahiti kann jederzeit angesprochen werden. Bisher hatten wir auch immer mässig laute Nachbarn.
    Sollte jemand spezielle Fragen haben sendet mir ne Mail……

  10. Eine einzige Bruchbude. Bin langjähriger Formentera-Fahrer . Aber die Unterkunft war das Grauen. Von Renovierung nichts zu sehen. Der Kühlschrank war völlig verrostet. Personal? Habe ich auch nie gesehen. Handtücher wurden in zwei Wochen kein mal ausgetauscht. Ist sein Geld nicht wert.Investiert lieber ein paar Euro mehr und fahrt in ein besseres Haus Ich kann dieses Haus nicht weiter Empfehlen.

  11. Abgesehen davon, daß man Korken oder Papier in
    die Fensterrahmen reinpressen muss damit die Fenster nicht klappern, sind die App. wie überall auf Formi gut und ausreichend eingerichtet. Die Reinigung läßt etwas zu wünschen übrig.Aber es wurden alle zwei Tage die Handtücher gewechselt und einmal in der Woche die Bettwäsche.Man sollte wenigstens (wie allgem.üblich) einen Besen im App.belassen. Ansprechpartner findet man allerdings selten.Alles in Allem…..man kann ganz gut drin wohnen. Ach ja, Klimanlage (Heizung) ist auch vorhanden.

  12. keinerlei kommunikation mit den vermietern möglich – alles wird nur ignoriert – hygiene ein fremdwort – bettwäsche 1x innerhalb zwei wochen –
    reinigung mangelhaft.

  13. Ich war letztes Jahr im Juni auf Formentera und habe in den Appartements Maria gewohnt. Ich hatte diese bei Touristic Service in Düsseldorf gebucht, wo man mir auch mitteilte, dass die von diesem Reiseveranstalter angemieteten Appartements im Winter renoviert worden waren.Ich wurde nicht enttäuscht.Mein Appartement war in einem super Zustand, ich kann daher die hier aufgeführten Kritiken nicht bestätigen. Im Gegenteil, ich fand das Appartement sehr gut aufgeteilt, mit einem sep. Schlafzimmer, Wohnraum, sep. Küche und Bad/WC. Von jedem Zimmer geht ein Balkon ab. Zum Strand geht man zu Fuss ca. 2 Minuten und ins Zentrum von Es Pujols ca. 5 Minuten. Die Putzfrau war regelmäßig da, so dass ich auch bei der Reinigung der Appartements nichts beanstanden kann. Also ich war rundum zufrieden.

  14. Liebe Formentera Freunde,wir bedauern die vielen Negativbeurteilungen für die Appartems Maria in Es Pujols.Wir von Touristic Service möchten Ihnen GARANTIEREN,dass unsere 4 Appartements alle renoviert und in einem Topzustand sind.Unsere Beschreibung im Prospekt bzw.auf unserer Internetseite http://www.formentera.de ist 100prozentig korrekt.Mit freundlichen Grüssen Sigrun Roth-LercheTouristic Service Düsseldorf

  15. Eine einzge Bruchbude. Bin langjährige Formentera-Fahrerin und dachte, dass alle Unterkünfte ganz o.k: sind, da man sich ja eh hauptsächlich draußen aufhält. Aber unsere Unterkunft haben wir nur noch Stall genannt. Von Renovierung nichts zu sehen. In einem Hängeschrank fehlte der Boden, der Kühlschrank war völlig verrostet. Personal? Habe ich nie gesehen. Handtücher wurden also auch nicht gewechselt. Balkon? Ein Platz – um draußen sitzen zu können? Fehlanzeige. Gut, dass wir nur eine Woche da waren. Das nächste Mal geht es wieder zu Las Dunas.

  16. Wir waren nur 1x im Maria und ich muß da auch nicht wieder hin. Unser „Studio“ war sehr klein, die „Küche“ im Schrank. Freunde hatten ein renoviertes Studio und da lagen Welten zwischen. Groß, modern, mit Küchenzeile und richtigen Betten. Und alles für den gleichen Preis…

  17. Wie schon gesagt, 25 Jahre Formentera- Erfahrung.
    Das Appartementhaus war im letzten Herbst noch im alten Zustand, also Bruchbude.
    Ich kenne Maria persönlich und schätze sie auch sehr.Ihr gehört die Hälfte vom Hotel Tahiti. In Landessprache kann man sich auch mit Ihr auf das beste Appartement einigen.Die Wohnungen sind übrigen durch Zwischentüren variabel, das heisst: 1 oder
    2 oder 3 Schlafzimmer. Deswegen ist die Bude ja den ganzen Sommer durch Familien mit mehreren Kindern ausgebucht, bei der Superlage kein Wunder.Da kann man Maria nicht verübeln, wenn sie nimmt, was sie kriegen kann.Allerdings sind die Katalogpreise verglichen mit anderen Häusern sehr moderat.
    Heisser Tip:Appartement 2a liegt auf der Rückseite zum Carmen, ist relativ klein aber gut möbliert und man kann auf der Terasse gut frühstücken, da Westseite.

  18. Angeblich haben im letzten Jahr einige Renovierungsarbeiten in dem Gebäude stattgefunden. Zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes dort waren die Appartments jedenfalls eine einzige Zumutung. Wenngleich unsere Ansprüche hinsichtlich der Unterkunft nie sehr hoch waren (schließlich verbringt man ohnehin die meiste Zeit draussen), fühlte ich mich nach diesem Urlaub erstmalig geneigt, eine Beschwerde gegen den Vermieter einzureichen: Die Betten waren nicht mehr als dünne Gummimatten, das Geschirr zur Selbstversorgung völlig verkommen oder gar nicht vorhanden, und die im Prospekt versprochene Klimaanlage erwies sich als ein kleiner Tischventilator. Das Duschen erforderte täglich eine echte Überwindung, und die Einrichtung mit „spartanisch“ zu umschreiben wäre noch geschmeichelt. Übrigens habe ich Maria, die in EsPujols eine wirklich bekannte und steinreiche Vermieterin ist (eine ganze Strasse ist nach ihr benannt) mehrfach auf die Zustände hingewiesen. Leider erwies sie sich aber als wenig empfänglich für meine durchaus freundlich angeführte Kritik, und rückblickend kann ich von einem Aufenthalt in diesem Haus wirklich nur abraten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.