Formentera – Eine der schönsten Inseln im Mittelmeer

Traumhafte Strände, wunderschöne Buchten, kristallklares Wasser und unberührte Natur. Formentera, die zweitkleinste der balearischen Inseln, wird nicht umsonst liebevoll „kleine Karibik“ genannt. Doch die Insel mit dem klarsten Wasser des Mittelmeers ist weit mehr als nur ein Badeparadies. Hier finden Sie viele Informationen zu Ihrem Urlaub auf Formentera.

Inhaltsverzeichnis
Formentera – Einige Eckdaten zur schönen Baleareninsel | Mildes Klima mit einer hohen Durchschnittstemperatur | Der Norden von Formentera ist am dichtesten besiedelt | Felsig ist es auch im Osten Formenteras | Formentera bietet wunderschöne Strände und kristallklares Wasser | Auf den Spuren der Hippies | Über 30 % der Bewohner sind Ausländer | Formentera entdecken: Mit dem Fahrrad oder zu Fuß

Booking.com

Formentera bildet zusammen mit Ibiza und einigen kleineren Inseln die Pityusen und ist nur mit der Fähre erreichbar. Der angesteuerte Hafen ist La Savina. Die Überfahrt in Richtung Formentera dauert zwischen 30 und 45 Minuten. Doch nicht nur von Ibiza aus, sondern auch vom spanischen Festland fahren die Fähren nach Formentera. Zielort der Anreise ist immer der Hafen La Savina, der 1984 erweitert wurde. Seitdem verzeichnet der Hafen mehr als 450.000 Passagiere pro Jahr.

Formentera – Einige Eckdaten zur schönen Baleareninsel

  • Land: Spanien
  • Autonome Gemeinschaft: Balearische Inseln
  • Gesamtfläche: 82,49 km2
  • Bewohner: 12.280 (1. Jan. 2017)
  • Bevölkerungsdichte: 148,87 Einwohner/km2
  • Ortsteile: 9
  • Klima: gemäßigt subtropisch
  • Größter Ort und Verwaltungssitz: Sant Francesc de Formentera
  • Höchster Punkt: La Talaiassa La Mola (192 Meter)

Mildes Klima mit einer hohen Durchschnittstemperatur

Die 19 Kilometer lange Insel Formentera hat eine Fläche von 82 Quadratkilometern.
Die 19 Kilometer lange Insel Formentera hat eine Fläche von 82 Quadratkilometern.

Formentera ist sehr flach und besitzt ein mildes Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 16,6°C. Das Wetter ist meist ideal für einen Strandurlaub. Die Vegetation auf Formentera ist typisch mediterran. Pinien- und Sadebaumwälder sowie Brache herrschen vor. Bei der Tierwelt ist vor allem die beeindruckende Vogelwelt zu nennen. So können auf Formentera Vögel wie Eleonorenfalken, Sichelstrandläufer, Sandregenpfeifer, Korallenmöwen und viele mehr beobachtet werden. Wichtigster Agrarzweig auf Formentera ist der Weinbau.

Formentera befindet sich etwa neun Kilometer südlich von Ibiza und umfasst eine Fläche von lediglich 82 Quadratkilometern. Die Form der 19 Kilometer langen Insel mit einer Küstenlänge von 69 Kilometern erinnert an einen Hundeknochen.

Der Norden von Formentera ist am dichtesten besiedelt

Formentera verfügt - nicht nur laut der Reise-Community Tripadvisor - über einen der schönsten Strände der Welt.
Formentera verfügt – nicht nur laut der Reise-Community Tripadvisor – über einen der schönsten Strände der Welt.

Geografisch lässt sich die Insel der Balearen in vier Abschnitte unterteilen: den Norden, den Süden, den Osten und die Mitte der Baleareninsel. Der Norden ist am dichtesten besiedelt. Dort befinden sich mit Sant Francesc de Formentera, La Savina, Es Pujols, Sant Ferran des ses Roques und Es Caló auch die wichtigsten Orte der Insel sowie zwei Binnenseen zwischen Estany des Peix und Estany Pudent mit Salinen. Übrigens: Sant Francesc de Formentera ist der Hauptort Formenteras. Ebenfalls im Norden, nordwestlich von Es Pujols, liegt der bekannteste und schönste Sandstrand Formenteras, die Platja de Ses Illetes.

Im Süden ist die Insel der Balearen dagegen nur spärlich besiedelt. Hier in dieser ländlich geprägten Gegend mit felsiger Küste erwartet Besucher das Naturschutzgebiet und das Cap de Barbaria. Das wunderschöne Cap de Barbaria liegt an einer über 100 Meter hohen Küste und ist das südwestliche Kap von Formentera. Von hier können Sie einen atemberaubenden Blick auf das Meer genießen. Tipp: Der Sonnenuntergang!

Felsig ist es auch im Osten Formenteras

Ebenfalls felsig geht es im östlichen Teil zu. Dort ist die Hochfläche La Mola mit El Pilar de la Mola im Zentrum zu finden. Dieses Gebiet zu besuchen ist während eines Urlaubs auf Formentera sehr empfehlenswert. Ebenfalls auf der Hochebene La Mola ist der bekannte Leuchtturm der Insel zu finden. Far de la Mola, wie der Leuchtturm heißt, ging bereits im Jahre 1861 in Betrieb. Der etwa zwei Kilometer von El Pilar de la Mola entfernt liegende Leuchtturm ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Insel Formentera.

In Sant Ferran de ses Roques befindet sich die Tropfsteinhöhle Xeroni. Neben vielen weiteren Höhlen (zum Beispiel die Cova des Fum) ist dies die wohl bekannteste Höhle Formenteras. Die Höhle Xeroni gehört zu den ältesten Tropfsteinhöhlen der Welt und wurde dennoch erst im Jahre 1975 entdeckt. Wir empfehlen, einen Blick auf Cova d’En Xeroni zu werfen. Sie besteht aus einem einzigen rund 700 Quadratmeter großen Raum, der wunderschön beleuchtet ist.

Die Hochfläche ist nur über eine Serpentinenstraße oder den Römerweg zu erreichen. Der Mittelteil Formenteras ist, wir erinnern uns Hundeknochen, mit einer Breite von maximal 1,5 Kilometer und einer Länge von sechs Kilometern schmal und breit. An der Südseite wartet der längste Naturstrand der Insel, die Platja de Mitjorn. Der oftmals auch Playa de Migjorn genannte Strand ist eines der Aushängeschilder der Insel. Siedlungen gibt es in der Mitte der Insel nicht, jedoch einige größere Ferienanlagen.

Formentera bietet wunderschöne Strände und kristallklares Wasser

Auf der Insel befindet sich einer der schönsten Strände der Welt, die allesamt einen wunderschönen Blick auf das Mittelmeer inkl. der traumhaften Sonnenuntergänge erlauben. Aber nicht nur die Playa de Ses Illetes, sondern auch die anderen Strände lohnen einen Urlaub auf der Insel. Zum Beispiel Playa de Migjorn oder Cala Saona. Viele Strände der Insel verfügen über Strandbars (natürlich auch Saona und Migjorn), die den Urlaub versüßen. Durch das ausgeprägte Neptungras vor der Insel ist das Wasser auf Formentera sehr klar und eignet sich perfekt zum Tauchen, Schnorcheln oder für andere Arten von Wassersport. Formentera bietet die perfekte Location für einen wunderschönen Urlaub. Und das liegt gewiss nicht nur an der Nähe zu Ibiza.

Auf den Spuren der Hippies

Formentera verfügt - nicht nur laut der Reise-Community Tripadvisor - über einen der schönsten Strände der Welt.
Formentera verfügt – nicht nur laut der Reise-Community Tripadvisor – über einen der schönsten Strände der Welt.

Ibizas kleiner Nachbar Formentera war einst vor allem bei Hippies und Aussteigern ein Geheimtipp und steht in enger Verbindung zu Namen wie Pink Floyd, King Crimson und Bob Dylan. Auch Chris Rea lebte dort. Überbleibsel aus diesen „wilden Zeiten“, sind unter anderem die legendäre Kneipe Fonda Pepe und die Gitarrenbauerschule „Formentera Guitars“ in Sant Ferran de ses Roques. Und natürlich der Hippiemarkt, der jeweils mittwochs und sonntags in El Pilar de la Mola abgehalten wird.

Aber auch auf Formentera ist die Zeit nicht stehengeblieben, auch wenn sich die Insel anders als andere Baleareninseln viel von ihrer ursprünglichen Schönheit und ihrem familiären und ungezwungenen Charme bewahrt hat. Doch auch wenn sich die touristische Infrastruktur auf Es Pujols und wenige Anlagen an der Playa de Migjorn konzentriert, so ist Formentera doch gerade zur Hauptsaison im Juli und August meist zu 100 Prozent ausgebucht. Es lohnt sich daher, sich rechtzeitig nach einem Hotel, einem Apartment oder einer Ferienwohnung umzusehen. Neben vielen erstklassigen Hotels bietet die Insel auch etliche andere Unterkünfte. Informationen über aktuelle Entwicklungen auf der Insel der Balearen finden Sie auf unserer Website unter Aktuelles.

Über 30 % der Bewohner sind Ausländer

Die Bevölkerungszahlen auf Formentera sind durch den Tourismus etwa ab den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts stark angestiegen. Mittlerweile hat sich die Einwohnerzahl verdreifacht. Im Jahr 2008 waren 30,9 % der Bewohner mit Hauptwohnsitz auf Formentera Ausländer, die meisten davon Deutsche. Die meisten Menschen leben in Sant Francesc de Formentera.

Formentera entdecken: Mit dem Fahrrad oder zu Fuß

Wer auf Spaziergänge oder Wandertouren keine Lust hat, kann auf Formentera problemlos zum Fahrrad greifen.
Wer auf Spaziergänge oder Wandertouren keine Lust hat, kann auf Formentera problemlos zum Fahrrad greifen.

Durch seine überschaubare Größe eignet sich Ibizas kleiner Nachbar perfekt für ausgedehnte Rad- oder Wandertouren. Besonders empfehlenswert sind die „Grünen Routen“, die sich über die gesamte Insel ziehen und den Naturfreund durch Dünen, Weinberge, Zedern- und Pinienwälder zu den Sehenswürdigkeiten der Insel führen. Auch viele Restaurants und wunderschöne Strände und Buchten können zu Fuß oder mit dem Rad erreicht werden. Nicht nur die Strandbars, sondern auch viele Restaurants auf Formentera liegen direkt am Strand.

Ein ganz besonderes Erlebnis während des Urlaubs auf Formentera ist eine Wanderung über den Römerweg von Es Caló nach El Pilar de la Mola. Am besten bereiten Sie sich mit Büchern oder Filmen auf Ihren Formentera-Urlaub vor, um nichts zu verpassen. Fahrräder, E-Bikes und Nordic-Walking-Stecken können an verschiedenen Stellen auf der Insel gemietet werden.

Wer die Insel der Balearen lieber motorisiert erkunden möchte, hat aber auf der Insel auch die Möglichkeit, einen Mietwagen, ein Motorrad oder einen Roller zu buchen.