Strände auf Formentera

Verglichen mit manchen anderen Stränden auf den Balearen sind die Strände von Formentera am schönsten und bei weitesten saubersten.

Durch die Vielzahl von Stränden findet man selbst in der Hochsaison noch einen freien Platz.

Fast an allen Stränden hat man die Möglichkeit sich Sonnenschirme und -liegen auszuleihen. Für einen Schirm oder eine Liege muss man pro Tag mit 500 Peseten rechnen (Stand Juli 2001), teilweise liegen die Preise, wie in Cala Saona auch etwas darüber.

Typisch für die Strände Formenteras sind die Strandbars, die sich nahezu an jedem Strand befinden und wo neben Eis und Getränken auch kleine Speisen erhältlich sind. Diewohl berühmteste Strandbar Formenteras ist der Pirata Bus am Playa Es Arenals.

Neben den hier aufgeführten Stränden gibt es noch unzählige Felsbuchten, wo man zu jeder Jahreszeit alleine ist.

Dünenschutzprogramm auf Formentera

Die intakte Natur ist mit das wichtigste Kapital von Formentera. Seit Juni 1998 gibt es deshalb das Dünenschutzprogramm auf Formentera.

An den Stränden Illetes, Llevant und Mitjorn und auf der vorgelagerten Insel Espalamdor wurde der Dünenschutz eingeführt. Der Zugang zum Strand führt über Holzstege über die Dünen, der Zugang für Fahrzeuge ist versperrt. Vor dem Zugang zu dem Strand wurden als Ausgleich Ständen für Zweiräder aufgebaut.

Die Dünen selbst sind mit Seilen abgesperrt. Innerhalb der Dünen hat man neue Pflanzen angepflanzt. So hofft man auf eine Regeneration der Vegitation in den nächsten Jahren.

Sicherheit an Formenteras Stränden

Leider kommen jedes Jahr an Formenteras Stränden immer wieder Menschen ums Leben, weil Sie die Flaggen an den Stränden missachten. An manchen Strandabschnitten kann es zu gefährlichen Unterströmungen kommen. Zu den besonders gefährdeten Strandabschnitten gehören die Strände Es Arenals und Tanga.

Die Aktion Blausand hat sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit an den Stränden von Formentera zu verbessern. Die Aktion hat im Herbst 1999 gestartet und bereits einige Erfolge erzielen können, so dass die offiziellen Zahlen der Opfer durch Ertrinkungstod seitdem stark zurückgegangen ist.

Cala Saona

Cala Saona, die kleine malerische Bucht im Westen der Insel. Die Bucht ist eingerahmt von Felsen, mit der Möglichkeit Wasserski zu fahren und zu surfen. Die Bucht liegt ca. 5 km außerhalb von San Francisco. Um hierher zu gelangen, folgt man der Straße von San Francisco zum Cap de Barbaria und biegt nach 2 km, direkt hinter dem Fußballplatz auf der linken Seite, rechts ab.

Am Ende der Straße liegt das einzige Hotel, sowie die Bucht von Cala Saona. Das Wasser in der schmalen Bucht ist sehr flach, so das es sich im Sommer schnell erwärmt. Auf der linken Seite der Bucht finden sich eine Reihe der für Formentera typischen Bootshütten. Auf der rechten Seite findet man eine Reihe von kleineren Höhlen in der Steilküste, die zu ungestörtem Badevergnügen einladen.



Booking.com

El Tiburon

Der Strandabschnitt El Tiburon liegt zwischen La Savina und dem Illetas Strand. Obwohl nur wenige Meter von von dem Illetas Strand entfernt geht es hier bedeutend beschaulicher zu. Hinter dem schmalen Sandstrand liegen direkt die Pinienhaine. Vor dem Strand parken einige der Yachten, die ihren Weg von Ibiza zur Schwesterinsel genommen haben.

Zum Strand gelangen Sie, wenn Sie den Weg zum Illetas Strand nehmen und kurz nach abbiegen von der Straße in die Wege durch die Salzsee links abbiegen, der Abzweig ist ausgewiesen. Angst, dass einem ein Fahrzeug entgegen kommt braucht man auf dem schmalen Weg nicht zu haben, der Weg zum Parkplatz vor dem Strandabschnitt ist eine Einbahnstraße.

Es Arenals

Ein teilweise noch unberührter, schöner Strandabschnitt am Migjorn Strand. Das Wasser fällt flach ab, das Wasser ist aber teilweise recht wellig. Der Strandabschnitt ist aufgrund der Strömungen mit der gefährlichste auf Formentera, in 2001 sind bereits Besucher ums Leben gekommen.

Neben Banaboot, Tretboot ist am Ende des Strandabschnitts auch eine deutsche Tauchschule.

Hier befindet sich der bei Touristen und Einheimischen beliebter Treffpunkt, der Piratabus. Früher war die Bar wirklich in einem alten Formenterabus, vor ein paar Jahren ist der Bus jedoch durch eine Holzbude ersetzt worden.

Espalmador

Espalmador ist die vorgelagerte Insel im Norden von Formentera mit einigen zum Teil sehr schönen Naturstränden. Die Insel kann man zu Fuß erreichen, wenn man von dem Playa de Illetes und Playa de Llevant aus nach Norden läuft.

Das Meer ist zwischen Formentera und der Espalmador ist sehr flach, so dass viele Touristen den Weg zu Fuß durch das Wasser nehmen. Aufgrund der teilweise starken Strömungen ist das nicht ganz ungefährlich, weshalb auch auf der Seite von Formentera eine Notrufsäule aufgestellt wurde.

Alternativ kann man nach Espalmador auch per Schiff von dem Hafen in La Savina gelangen. Die Schiffe von La Savina fahren um 10.15-11.45 Uhr und um 13.15 Uhr nach Espalmador mit einem Zwischenstop am Illetas Strand. Die Rückkehr erfolgt zwischen 16.15-17.30 Uhr und 18.45 Uhr. Der Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 1500 Peseten (Stand: Juli 2001).

Playa Es Pujols

Die Bucht von Playa Es Pujols liegt, wie der Name andeutet, in Es Pujols, dem touristischen Zentrum von Formentera. Durch die gute Erreichbarkeit ist die Bucht sehr stark besucht. Das Meer ist flach abfallend und das Wasser türkisfarben. Schirme und Liegen können am Strand gegen Entgeld geliehen werden.

Fast am Ende der Bucht befindet sich das Sportcenter „Wet 4 Fun“. Hier werden alle Arten von Wassersport angeboten: Von Banana-Boot, Jetski, Surfen über Wasserski bis hin zu Katamaran. Wer noch nicht so sicher auf dem Surfbrett ist, kann die Surfschule besuchen. Zusätzlich hat man noch die Möglichkeit, die Bucht mit einem Treetboot zu erkunden.

Auch eine Strandbar fehlt hier nicht: Sie befindet sich ein Stück hinter dem Sportcenter Richtung Rocka Bella. Für den größeren Hunger bietet sich ein Besuch der Restaurants entlang der Strandpromenande an.

Playa de Illetes

Der Illetas Strand liegt auf der nördlichen Landspitze Formenteras. Der Strand liegt auf der westlichen, Ibiza zugekehrten, Seite und ist einer der Strände, die bei den Touristen sehr beliebt sind. Im Sommer liegen hier unzählige Jachten vor Anker, die von Ibiza kommen, am Strand reihen sich die Sonnenschirme und Liegen aneinander. Am Strand werden eine Reihe von Wassersportarten, wie Kayak, Bananaboot und Jetski und Paragliding angeboten.

Es lohnt sich, von dem Parkplatz noch einige Meter weiter die Landzunge entlang zu laufen, hier ist es bei weitem nicht so voll wie auf dem ersten Stück. Auf der östlichen Seite der Landzunge befindet sich, zum Teil nur durch wenige Meter getrennt der Llevant-Strand. Eine offizielle Erlaubnis zum FKK-Baden auf Formentera gibt es nur hier am Playa de Illetas, aber auch an anderen Strandabschnitten findet sich Anhänger der Freikörperkultur.



Booking.com

Playa de Llevant

Der Llevant Strand liegt auf der östlichen Seite der Landzunge im Norden von Formentera.
Hier wechseln sich felsige Abschnitte mit kleine feinsandigen zum Teil kleinen Buchten ab.

Das Meer ist hier in der Regel etwas welliger als auf der Seite von dem Playa de Illetas.

Folgt man den Weg an dem Strand vorbei weiter Richtung Norden, so gelangt man zur vorgelagerten Insel Espalmador.

Playa de Migjorn

Die langgezogene Badebucht Platja de Migjorn im Süden der Insel ist mit 6 Km der längste Naturstrand der Insel. Der flach abfallender Strand wird immer wieder unterbrochen durch Felsen, die bis ins Wasser hineinragen.

Hier finden Sie vereinzelte kleine Fischrestaurants am Strand einige, zum Teil auch größere Hotels und Pensionen. Für Muschelsucher empfiehlt sich östlichste Abschnitt kurz vor dem Playa Es Arenals.

Die Dünen hinter dem Strand sind seit dem Dünenschutzprogramm eingezäunt und dürfen nicht mehr betreten werden.

Playa Tanga

Der Tanga Strand liegt zwischen Es Pujols und Playa de Llevant. Der Weg hierher führt von der Straße von Pujols nach La Savina durch die Salinen. Auf der hälfte der Strecke biegt man rechts ab und folgt den Wegweisern.

Im Tanga Restaurant gibt es mit den leckersten Kuchen der Insel.

Playa Tramontana

Die kleine Badebucht liegt an der ansonsten felsigen Küste bei Es Calo im Nordosten der Insel. Fährt man von San Fernando Richtung La Mola fährt, liegt die Buch kurz vor Es Calo auf der linken Seite.

Einen Parkplatz für den Strand gibt es nicht, so dass die Besucher ihre Fahrzeuge auf dem Randstreifen der Hauptstraße parken.

Sa Roqueta

Zwischen den Stränden von Es Pujols und Levante liegt der beliebte Strandabschnitt von Sa Roqueta. Den Strand erreicht man, wenn von Pujols in Richtung La Savina fährt und kurz vor dem Ortsausgang von Pujols an dem Schild mit der Aufschrift „Wet4Fun Wassersport“ und „Rocka Bella Cafe“ rechts einbiegt und den Weg bis zum Cafe Rocka Bella durchfährt. Der Strandabschnitt liegt dann auf der linken Seite, vorbei an den Fischerhütten.

Obwohl der Strand nicht offiziell als FKK-Strand freigegeben ist, finden sich hier viele Anhänger des Freikörperkultur. Das Wasser ist flach abfallend und somit auch für Familien geeignet. Am Ende des Strandabschnitts befindet sich eine für Formentera typische Strandbar. Wenn man Glück hat, kommt tagsüber auch ein Verkäufer vorbei, der unter anderem frische Kokusnusshälften verkauft.