La Savina

Am Hafenort La Savina legen regelmäßig Fähren an.

Ganz im Norden Formenteras liegt La Savina mit dem größten Hafen der Insel. Wer Formentera besuchen möchte, kommt an La Sabina, wie der 761-Seelen-Ort (Stand 2011) im Spanischen genannt wird, nicht vorbei. Denn hier liegt das Eingangsportal, das jeder durchqueren muss, der Formentera einen Besuch abstatten möchte. Einen Flughafen gibt es auf Formentera nicht.

Über La Savina im nördlichsten Abschnitt Formenteras wird der gesamte Personen- und Frachtverkehr Formenteras abgewickelt. Dort am neuen Fähranleger legen die Auto- und Personenfähren an, die je nach Typ zwischen 25 und 60 Minuten brauchen, um die etwa 8 Seemeilen lange Strecke von Ibiza nach Formentera zu bewältigen. Der elegante, gepflegte Yachthafen ist dagegen das Ziel der Wahl, für diejenigen, die mit dem eigenen Boot anreisen und gibt dem Ort einen exklusiven Touch, wenn besonders im Sommer die Yachten vor Formentera ankern und deren Besitzer des Abends in den Bars und Restaurants den Abend ausklingen lassen.

Ein steiler aber lohnenswerter Anstieg

Doch La Sabina eignet sich nicht nur als Durchgangsstation, sondern ist auch perfekt geeignet, um dort den Urlaub zu verbringen und nach und nach die anderen Teile der Insel zu erkunden. Fortbewegungsmittel der Wahl ist das Fahrrad, aber es gibt in La Savina auch eine Auswahl an Auto- und Zweiradvermietungen, für all diejenigen, die die Insel gerne motorisiert erkunden möchten. Es lohnt die Preise zu vergleichen und gegebenenfalls zu handeln. Daneben fährt von La Savina auch der Regular-Bus in alle größeren Orte der Insel. Die Fähre „La Bahia“ verbindet den Hafenort in den Sommermonaten außerdem mit dem Strand von Ses Illetes. In La Savina befindet sich die einzige ganzjährig geöffnete Touristeninformation der Insel.

Eine traumhafte Aussicht

Ganz gleich in welche Richtung Sie in La Savina ihren Blick schweifen lassen, die Aussicht ist immer atemberaubend. Lohnenswert ist zum Beispiel ein Besuch der attraktiven Restaurants und kleinen Bars in Hafennähe, von denen sich wunderbar das geschäftige Treiben am Hafen beobachten lässt. Aber auch einfach nur mal da zustehen, den Blick über den See zur einen und die schöne Bucht mit ihren vielen kleinen Booten zur anderen Seite schweifen zu lassen und tief die Meeresbrise einzuatmen, lässt verstehen, warum La Savina und die Insel an sich, Jahr für Jahr so viele Besucher anlocken.

Sehenswertes in La Savina

Der berühmte Leuchtturm in La Savina ist eine Institution der Insel Formentera.
Der berühmte Leuchtturm in La Savina ist eine Institution der Insel Formentera.

Sehenswert ist in La Savina nicht nur die fantastische Aussicht, sondern auch der Hafen mit seiner Marina und dem Windturm im Westen, der die Windrichtungen anzeigt. In Richtung Es Pujols findet man außerdem einen Teil der Salinenbecken mit ihren glitzernden Salzkrusten an den Rändern und in Richtung Sant Francesc Überreste eines Internierungslagers aus den 40er Jahren.

Jeweils am 16. Juli ehrt man in La Savina die Heilige Carmen, die Patronin des Meeres, der Fischer und der spanischen Marine mit einer Prozession und Feierlichkeiten mit traditionellen Tänzen in nationalen Kostümen und mit Kastagnetten.

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen

Hotels, Apartments und Ferienwohnungen in La Savina finden Sie auf www.booking.com.

Das Erbe der Hippie-Bewegung

Formentera war in den 60er-Jahren eine der Hochburgen der Hippiebewegung und der Geist dieser Zeit ist auch heute noch überall zu spüren. Man findet wenig Designer-Schnickschnack, aber dafür umso mehr Handarbeiten aus Holz und Stein, Keramik und handgefertigte Kleidung. In La Savina wird im Sommer täglich ein Hippie-Markt an der Strandpromenade abgehalten. Und nur 20 Minuten entfernt findet in El Pilar de la Mola jeden Mittwoch und Sonntag ein Kunsthandwerkermarkt statt. Gelegenheiten, um originelle und einzigartige Souvenirs für die Lieben zu Hause oder auch für sich selbst zu erwerben.

Tagsüber an den Strand, abends in die Bar oder ins Restaurant

Der Strand von La Savina besticht durch karibisches Flair.
Der Strand von La Savina besticht durch karibisches Flair.

La Savina eignet sich hervorragend, um die herrlichen Strände von La Savina, Llevant und ses Illetes zu besuchen. Der Strand von La Savina besticht durch karibisches Flair und bezaubert mit seinem azurblauen Wasser und weichem Sand vor Pinien und Sadebäumen. Das Erbe der Hippiezeit ist im ganzen Ort zu spüren. Hier ist es eher ruhig und gemütlich und man wird sich wohl eher mit einem Glas kühlem Bier oder einem Mojito und den nackten Füßen im Sand in eine Strandbar zu setzen, das Treiben zu beobachten und einfach nur den Urlaub genießen als wilde Partys zu feiern.

Etwa 30 Minuten Fußmarsch entfernt befindet sich die Playa ses Illetes mit einem umfangreichen Wassersportangebot, Liegen und Sonnenschirmen, die die Herzen von Sonnenanbetern und Wasserliebhabern höher schlagen lassen. Und für die Gaumenfreuden finden sich dort teure, aber nichtsdestotrotz ausgezeichnete Fischrestaurants am Strand, für die jedoch gerade im Sommer eine Reservierung zu empfehlen ist. Eine ruhigere Alternative zu ses Illetes wäre die Playa Llevant.

Ausflüge in die nähere Umgebung von La Savina

Etwa drei Kilometer von La Savina entfernt befindet sich die Hauptstadt der Insel, Sant Francesc, mit vielen Läden, ihrer bekannten Kirche und dem Heimatkundemuseum. Für einen Ausflug zu Fuß oder mit dem Rad lohnt die Tour um den Estany des Paix oder Can Marroig im Westen. Zusätzlich starten vom Hafen aus immer wieder Ausflüge zum Beispiel nach Espalmador.